Brauchtumsfeuer 2024

Liebe Freunde, Unterstützer und Einwohner gern möchten wir euch wieder zum alljährlichen Brauchtumsfeuer 🔥 einladen.  


Mit Feuerschalen und zünftigem Lagerfeuer wird es auf dem ehemaligen Schulhof gemütlich. Für unsere Kleinen startet 18:30 Uhr der Fackel- und Lampionumzug, der wieder von unserer Jugendfeuerwehr begleitet wird.


Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt 🍻 🥩 🥣

Wir freuen uns, euch bei hoffentlich schönstem Wetter am 23. März begrüßen zu dürfen.

#imeinsatzfuerstriegistal

23. FEUERWEHRFEST BÖHRIGEN

Liebe Freunde,Unterstützer,Fans und Follower endlich ist es wieder soweit nach längerer Pause können wir endlich wieder mit euch feiern.
Am 24.06.2023 findet unser 23. Feuerwehrfest statt, kommt vorbei und feiert mit uns. Es gibt jede Menge zu sehen und zu erleben egal ob groß oder klein es ist für jeden was dabei.

 

Brauchtumsfeuer 2023

 
Nach 3-jähriger coronabedingter Pause konnten wir gestern wieder unser traditionelles Brauchtumsfeuer im „neuen Format“ durchführen.
 
Gestartet wurde diesmal mit einem tollen Fackel- und Lampionumzug begleitet durch den Rossweiner Spielleute e.V. .
Auf dem ehem. Schulhof waren währenddessen die Lagerfeuer gezündet sowie alle Speisen und Getränke vorbereitet.
Trotz Regen ging es bis nach Mitternacht heiß her.
Dank allen Helfern – für Vorbereitung und Durchführung
 
 

Brauchtumsfeuer 2023

Liebe Freunde, Unterstützer und Einwohner gern möchten wir euch nach zwei Jahren Pause wieder zum alljährlichen Brauchtumsfeuer einladen.
Nach alter Tradition aber mit neuem Stil 😀
Mit Feuerschalen und zünftigem Lagerfeuer 🔥 wird es auf dem Schulhof gemütlich. Für unsere Kleinen startet 18:30 Uhr der Fackel- und Lampionumzug. 🚒
Wir freuen uns, euch bei hoffentlich schönstem Wetter am 1. April begrüßen zu dürfen.
 

Bundesweiter Warntag 2022

### Bundesweiter Warntag 2022 ###
 
Am Donnerstag den 📅🗓08.12.2022 findet der Bundesweite jährliche Warntag📟📠📺📻🚨 statt.
Ab 11:00 Uhr aktivieren die beteiligten Behörden und Einsatzkräfte unterschiedliche Warnmittel wie z. B. Radio📻 und Fernsehen📺, digitale Stadtanzeigetafeln oder Warn-Apps📲. Beim Warntag wird zudem Cell Broadcast zum ersten Mal getestet. Cell Broadcast ist eine Warnnachricht, die direkt aufs Handy geschickt wird. Mit keinem anderen Warnmittel können wir mehr Menschen erreichen. Damit möglichst viele Bürgerinnen und Bürger die Nachricht erhalten, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen.Zusätzlich werden auch alle Sirenen in der Gemeinde ertönen und das Signal zur Warnung der Bevölkerung abgeben. 11:15 erfolgt die Entwarnung.
weitere Informationen bekommt ihr unter folgenden Link:
 
Bilder: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Text: B.H.
 

NICHTALTÄGLICHER AUSBILDUNGSDIENST

Gestern um 19:00 Uhr, fand ein nicht alltäglicher Ausbildungsdienst bei uns vor dem Gerätehaus statt.
Wir führten eine Komplexübung gemeinsam mit den Ortsfeuerwehren Pappendorf, Marbach & Berbersdorf/Schmalbach sowie der Feuerwehr Siebenlehn durch.
Angenommen und dargestellt wurden zwei Szenarien, so wie sie jederzeit auf der Bundesautobahn 4 passieren könnten. Im ersten Einsatzabschnitt, gab es ein Unfall mit zwei beteiligten PKW, in dem ein Fahrzeug sich überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Im zweiten Einsatzabschnitt kam es ebenfalls zu einem weiteren Unfall zwischen einem LKW und einem Nutzfahrzeug, dieser passierte in Folge durch den ersten Unfall.
Insgesamt galt es schnell zu handeln denn, es gab 6 Verletzte die gerettet werden musste darunter drei Personen die eingeklemmt waren und eine Person mit einem „Hängetrauma“ welche schnellst möglich aus dem Fahrzeug befreit werden musste damit sie überlebt da sie Kopfüber im Gurt hängend nicht eigenständig das Fahrzeug verlassen konnte.
Bei dem Folgeunfall zwischen LKW und Nutzfahrzeug fing das Nutzfahrzeug Feuer, somit musste eine Sofortrettung eingeleitet werden und Schutzrohre vorgenommen werden. Um das Feuer schnellstmöglich zu löschen, da es drohte auf den LKW und die Böschung überzugreifen.
Im Einsatzabschnitt 1 wurden alle Verletzten sehr zügig aus ihren Fahrzeugen befreit und konnten dann an den Rettungsdienst übergeben werden.
Alles in allem war es wieder eine sehr gute und nicht alltägliche Übung für alle Beteiligten.
Großer Dank gilt auch den Firmen ASH Autoservice Hübler für die Bereitstellung zweier PKW , Agroservice GmbH Altmittweida Standort Böhrigen für die Unterstützung mit ihrem Teleskoplader sowie der Firma Mathias Brehm für die Bereitstellung eines Sattelzuges. Ebenfalls möchten wir uns auch bei den Statisten, die für uns die Passanten mimten, bedanken, dass sie uns so tatkräftig unterstützt haben. Nur so konnte das Übungsszenario auch so realistisch wie möglich dargestellt werden.
 
an der Übung beteiligt waren:
 
 

EREIGNISREICHES WOCHENENDE

Von Freitag bis Samstag, fand unser jährliches Jugendzeltlager statt. Diesmal wieder in der Turnhalle Böhrigen da das Wetter nicht ganz so mitspielte.
Die Kinder und Jugendlichen, wurden von unseren Jugendwarten zum Thema der Feuerwehrdienstvorschrift 3 ausgebildet. Zum Abend gab es dann viele Teamspiele wie Völkerball, Faules Ei, Fußball und eine erlebnisreiche Nachtwanderung. Am Samstag stand der traditionelle Ausbildungstag mit der aktiven Einsatzabteilung auf dem Programm. Die Kameradinnnen und Kameraden der Jugendfeuerwehr konnten das frisch erlernte Wissen gleich anwenden. Die aktive Abteilung führte eine Einsatzübung zum Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus durch. Die Jugendfeuerwehr unterstützte als eigene Einheit diese Einsatzübung und stellte zusätzlich einen Schlautrupp auf dem Löschgruppenfahrzeug. Nach dem gemeinsamen Mittagessen führte die aktive Einsatzabteilung die Fahrzeug- & Technikpflege durch. Die Jugendabteilung freute sich wieder über jede Menge Teamspiele. Anschließend am Samstagabend trafen sich alle Abteilungen der Feuerwehr zur gemeinsamen Kameradschaftspflege mit einem Rückblick auf die Jahrhundertflutkatastrophe von vor 20 Jahren, welche die damaligen Gemeinden Striegistal und Tiefenbach mit aller Wucht traf. Unterstützt wurde das ganze Wochenende von den Mitgliedern des Feuerwehrverein Böhrigen e.V.
Alles in allem war es für alle Beteiligten wieder eine großartiges Wochenende rund um die Feuerwehr.
 

Ausbildungsdienst bei der Ortsfeuerwehr Naundorf

Am gestriegen Freitag machten sich, zwei unserer Kameraden auf dem Weg zur Ortsfeuerwehr Naundorf.
Die Kamerdinnen und Kameraden hatten angefragt, ob sie mit uns mal den Ernstfall trainieren können und wir dabei unser Löschgruppenfahrzeug (LF)vorstellen könnten. Das Dienstthema lautete Feuerlöschkreiselpumpen für die Maschinisten, und Lüfter sowie Gerätekunde für die restlichen Kameradinnen und Kameraden.
Leider konnten wir mit dem Lüfter nicht üben da ein Einsatz dazwischen kam.
Wir bedanken uns für die Einladung bei den Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Naundorf.
 

Einsatzübung der aktiven Einsatzabteilung

Gestern gegen 17:49 Uhr, ertönten die Melder der Feuerwehren Marbach, Etzdorf, Naundorf und Böhrigen.
Die Einsatzmeldung lautete Brand2 unklare Rauchentwicklung un klare Anzahl von vermissten Personen.
Es handelte sich um eine Einsatzübung die von allen beteiligten Feuerwehren zusammen durchgeführt wurde, um im Ernstfall alle Abläufe und taktisches Vorgehen zu beherrschen.
Bedanken möchten wir uns bei der Übungsleitung für die gut organisierte Übung und der Firma einRichter aus Marbach für das zur Verfügung stellen des Übungsobjektes.
 
 

B4-LKW Brand

Um 04:05 Uhr wurden wir von der Integrierten Regionalleitstelle Chemnitz mit dem Alarmstichwort Brand4 LKW-Brand iauf die Bundesautobahn 14 Abfahrt Leisnig alarmiert. Vor Ort war ein mit Gefahrgut beladener Lastkraftwagen aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und fing durch die Kollision mit der Leitplanke Feuer. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwer da verschieden Gefahrstoffe die geladen waren austraten. Wir fuhren mit dem Gefahrgutzug Nord des Landkreises vor Ort und übernahmen alle Arbeiten unter Chemikalienschutzanzug und Spritzschutzanzug sowie die Dekontamination der Einsatzkräfte die sich im Bereich der Kontamination aufhielten. Die Zugkombination hatte unter anderen Phosphorsäure und Salpetersäure geladen durch diese Gefahrstoffe gestaltete sich es sehr schwierig Lösch- & Aufräumarbeiten durchzuführen. Die Kameradinnen und Kameraden des Gafahrgutzug Nord LK Mittelsachsen waren über 12 Stunden im Einsatz.