Archives

  • -

B4 – Explosion in Wohnhaus

Category:Einsatzgeschehen

Explosion in Einfamilienhaus, Rauch aus Dach

Die gemeldete Lage bestätigte sich beim Eintreffen der ersten Kräfte soweit, dass es zu einer Explosion in dem betroffenen Wohnhaus gekommen ist, ein Brand jedoch bei der Erkundung nicht festgestellt werden konnte. Eine Person konnte mit leichten Verletzungen gerettet werden, die vermisste zweite Person konnte nur noch tot geborgen werden. Laut Polizeibericht handelte es sich bei der Explosion um eine suizidale herbeifürung durch illegale Pyrotechnik.

Die Einsatzstelle wurde Abgesperrt, Ausgeleuchtet und der Brandschutz sichergestellt. Rettungsdienst und Polizei wurden bei ihren Aufgaben unterstützt. Für die Amtshilfe verblieben die Ortsfeuerwehren Marbach und Etzdorf an der Einsatzstelle.


  • -

B4 – Feldbrand

Category:Einsatzgeschehen

Feldbrand

Während der Technikschau zu 140. Jahrfeier unserer Ortsfeuerwehr, wurde ein Feldbrand nahe der Striegistaler Straussenfarm in Pappendorf gemeldet. Aufgrund der Meldung wurde in entsprechender Größe ein Aufgebot an Einsatzkräften alarmiert, unter anderem die Freiwilligen Feuerwehren der Städte Rosswein und Hainichen, die beide zur Technikschau in Böhrigen vor Ort waren. Es brannten mehrere Hektar Getreidefeld und Teilflächen des angrenzenden Waldes. Mittels mehreren C-Strahlrohren und der Unterstützung des Feldbesitzers mit Traktoren und Flächenbearbeitungsgerät, sowie mit Traktoren und Wasserfässern, wurde der Brand schnell unter Kontrolle gebracht. Vermutlich wurde der Brand bei den Erntearbeiten mit Mähdreschern verursacht. Insgesamt waren 116 Feuerwehrleute im Einsatz.

Traktor mit Grubber bei der Bekämpfung der Glutnester
TLF Böhrigen und Traktor mit 10.000l Wasserfass
TLF – Marbach, LF – Böhrigen und LF Berbersdorf am betroffenen Feld

  • -

B2 – Waldbrand

Category:Einsatzgeschehen

Waldbrand

Alarmiert wurden wir zu einer unklaren Rauchentwicklung in der Nähe des Grenzweges in Marbach. Bereits auf der Anfahrt zeichnete sich eine klare Rauchentwicklung über einem Waldstück ab und die genaue Einsatzstelle musste ausfindig gemacht werden. Es brannten im Rückebereich in Folge von Forstarbeiten mehrere hundert Quadratmeter Wäldfläche und der engrenzende Lagerplatz. Mittels mehreren Tanklöschfahrzeugen und drei Traktoren mit Wasserfässern wurde ein Pendelverkehr in das Betroffene Waldstück eingerichtet. Mit mehreren C-Rohren wurde der Brand gelöscht und der vorhandenen Rücketechnik des Forstbetriebes wurden Stämme und Stapel auseinander gezogen.

Aufbau der Wasserversorgung über lange Wegstrecke auf ca. 1500m Länge
Löschwassereinspeisung aus Wasserfass
Löschwassereinspeisung aus Wasserfass
Löschwasserentnahmestelle der Tanklöschfahrzeuge nahe EDEKA Berbersdorf
Tanklöschfahrzeug Hainichen, Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Siebenlehn und Löschgruppenfahrzeug Böhrigen an der Löschwassereinspeisung

Forstmaschine „Forwarder – Rückezug“ zur Unterstützung der Löscharbeiten
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Ein Teil der Böhrigener Einsatzkräfte nach Abschluss der Löscharbeiten vor unserem LF 10/6