B4 – Scheunenbrand

  • -

B4 – Scheunenbrand

Category:Allgemein

Datum: 10/09/2020 
Alarmzeit: 20:47 Uhr 
Dauer: 13 Stunden 13 Minuten 
Art: B4 
Einsatzort: Südstraße, OT-Berbersdorf 
Weitere Kräfte: Feuerwehrtechnisches Zentrum Mittelsachsen, FF Arnsdorf, FF Berbersdorf, FF Etzdorf, FF Goßberg, FF Marbach, FF Mobendorf, FF Naundorf, FF Pappendorf, Landwirt, Polizei, Rettungsdienst, SEG DRK Hainichen, THW Döbeln, THW Freiberg 


Einsatzbericht:

Scheunenbrand –  Brand Strohlager auf Freifläche

Erneut wurden wir und ein Großteil der Striegistaler Ortsfeuerwehren zu einem Scheunenbrand alarmiert, diesmal im Gemeindegebiet auf die Südstraße nach Berbersdorf. Dort stand eine Strohmiete, bestehend aus Großballen bereits bei Eintreffen in Vollbrand und war auf der Anfahrt weithin sichtbar. Es handelte sich nicht um eine Scheune selbst und glücklicherweise befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite das Regenrückhaltebecken des Gewerbegebiet Süd, welches als Löschwasserentnahmestelle genutzt wurde und eine ausreichende Wassermenge von mehreren Millionen Liter Wasser vorhält.  Die Größe der Betroffenen Strohmiete belief sich auf ca. 12m Höhe, 15m Breite und 50m Länge.

Über die Bevölkerungs-Warnapp’s „Nina“ & „KAT-Warn“ wurden die Anwohner aufgrund der Rauchentwicklung aufgefordert, Fenster und Türen bis Samstag 09:00Uhr in den Ortsteilen Berbersdorf, Böhrigen, Schmalbach und Etzdorf geschlossen zu halten.

Anfangs wurde mittels zwei Teleskopladern, der Firma selbst versucht, die Strohmiete auseinander zu ziehen und somit eine Stückweise Ablöschung des Materials mit mehreren C-Strahlrohren zu ermöglichen. Im Einsatzverlauf traf das Angeforderte THW mit Zwei, später vier Radladern an der Einsatzstelle ein.

Die Einsatzkräfte der Nacht wurden am Morgen durch andere Kräfte der Gemeindefeuerwehr Striegistal abgelöst, somit endete für uns vorerst der Einsatz um ca. 10.00Uhr morgens. Das THW war mit drei Radladern und einem Teleskoplader im Einsatz, die Einsatzstellenversorgung sicherte die SEG des DRK-Hainichen seit den Morgenstunden.