Archives

  • -

B2 – PKW Brand

Category:Einsatzgeschehen

PKW Brand

Aufgrund eines technischen Defekt’s geriet in Fahrtrichtung Erfurt, kurz vor der Anschlussstelle Hainichen ein BMW 5er in Brand. Beim Eintreffen der ersten Kräfte hatte sich dieser bereits zum Vollbrand entwickelt, der Löschangriff wurde unter schwerem Atemschutz über zwei C-Hohlstrahlrohre mittels Netzmittel von zwei Trupps durchgeführt. Ein Fahrstreifen konnte noch während der Löscharbeiten wieder freigegeben werden, im Anschluss wurden alle Fahrstreifen gereinigt und die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

BMW in Vollbrand
Löschangriff
LF Böhrigen, LF Siebenlehn und TLF Hainichen
Löschangriff
ausgebranntes Fahrzeug
ausgebranntes Fahrzeug

  • -

B2 – Waldbrand

Category:Einsatzgeschehen

Waldbrand

Alarmiert wurden wir zu einer unklaren Rauchentwicklung in der Nähe des Grenzweges in Marbach. Bereits auf der Anfahrt zeichnete sich eine klare Rauchentwicklung über einem Waldstück ab und die genaue Einsatzstelle musste ausfindig gemacht werden. Es brannten im Rückebereich in Folge von Forstarbeiten mehrere hundert Quadratmeter Wäldfläche und der engrenzende Lagerplatz. Mittels mehreren Tanklöschfahrzeugen und drei Traktoren mit Wasserfässern wurde ein Pendelverkehr in das Betroffene Waldstück eingerichtet. Mit mehreren C-Rohren wurde der Brand gelöscht und der vorhandenen Rücketechnik des Forstbetriebes wurden Stämme und Stapel auseinander gezogen.

Aufbau der Wasserversorgung über lange Wegstrecke auf ca. 1500m Länge
Löschwassereinspeisung aus Wasserfass
Löschwassereinspeisung aus Wasserfass
Löschwasserentnahmestelle der Tanklöschfahrzeuge nahe EDEKA Berbersdorf
Tanklöschfahrzeug Hainichen, Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Siebenlehn und Löschgruppenfahrzeug Böhrigen an der Löschwassereinspeisung

Forstmaschine „Forwarder – Rückezug“ zur Unterstützung der Löscharbeiten
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Ein Teil der Böhrigener Einsatzkräfte nach Abschluss der Löscharbeiten vor unserem LF 10/6


  • -

B2 – Waldbrand

Category:Einsatzgeschehen

Waldbrand

Zur Wiesenmühle im Ortsteil Mobendorf wurden mehrere Ortsfeuerwehren zu einem entstehenden Waldbrand mit deutlicher Rauchsäule alarmiert. Der angegebene Bereich wurde kontrolliert und ergab keine Bestätigung. Über Funk wurde währenddessen die eigentliche Einsatzstelle in der Nachbargemeinde Oberschöna von den zuständigen Ortsfeuerwehren lokalisiert und der alarmierte Striegistaler Löschzug hinzugezogen. Es brannten mehrere 100 Quadratmeter Waldboden an einem Hang in der Nähe das Wasserturm’s im Ortsteil Bräunsdorf. Unterstützt wurden die Feuerwehren von zwei Traktoren mit jeweils 10.000l fassenden Transportfässern, welche die Einsatzstelle im Pendelverkehr mit ausreichend Löschwasser versorgten. Nach ca. 90min wurde der Striegistaler Löschzug ausgelöst, da genug Kräfte und Mittel der betroffenen Gemeindefeuerwehr vor Ort waren. Der eigentliche Einsatz dauerte bis in die Nachmittagsstunden.


Löschzug Striegistal bestehend aus Führungsfahrzeug (nicht im Bild), LF Pappendorf, TLF Böhrigen, LF Böhrigen
2 Traktoren mit jeweils 10.000l Transportfässern

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge der Feuerwehren Siebenlehn und Großschirma
Tanklöschfahrzuege der Feuerwehren Siebenlehn und Halsbrücke