TH2 – Verkehrsunfall mit LKW

  • -

TH2 – Verkehrsunfall mit LKW

Category:Einsatzgeschehen

Datum: 18/10/2019 
Alarmzeit: 17:14 Uhr 
Dauer: 4 Stunden 16 Minuten 
Art: TH2 
Einsatzort: Waldheimer Straße 83, OT-Etzdorf 
Fahrzeuge: ELW 1, LF 10/6, TLF 16/24 Tr 
Weitere Kräfte: FF Naundorf, FF Pappendorf, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Verkehrsunfall PKW gegen LKW, Person eingeklemmt

Bei Eintreffen der ersten Kräfte machte sich am Straßenrand die meldende Person bemerkbar und es Stellte sich heraus, dass in den Verkehrsunfall zwei PKW und ein LKW verwickelt waren. Ein PKW wurde unter einem umgestürzten Baum begraben, in dem zwei Personen eingeklemmt wurden. Auf den dahinter angehaltenen Tanklastzug, beladen mit Dieselkraftstoff, fuhr ein weiterer PKW auf, in dem sich drei Personen befanden und sich ebenfalls nicht von selbst aus dem Fahrzeug befreien konnten.

Es wurden zwei Abschnitte gebildet, „technische Rettung blauer PKW“ und „technische Rettung weißer PKW“. Aufgrund des fast gleichzeitig eintreffenden Rettungsdienstes konnte die Betreuung der Opfer durch diesen erfolgen.

Die Besatzung des TLF übernahm die Rettung am blauen PKW mit Unterstützung eines Trupps der Ortsfeuerwehr Naundorf, das Fahrzeug wurde mittels Motorkettensäge freigeschnitten, zur Rettung der Insassen wurde eine „große Hecköffnung“ geschaffen.

Parallel wurde durch die Besatzung des Böhrigener LF und des Naundorfer TSF der auslaufende Dieselkraftstoff gebunden, die Leckage geschlossen und die Rettung am zweiten PKW mittels schwerem hydraulischem Rettungsgerät durchgeführt. Die eintreffende Besatzung des LF Pappendorf unterstütze mit Trupps beide Rettungsabschnitte und hielt das zweite hydraulische Rettungsgerät als Redundanz vor.

Während der Rettungsmaßnahmen an der genannten Einsatzstelle wurde die Führungsgruppe der Gemeindefeuerwehr Striegistal zu einer weiteren Einsatzstelle im Ortsteil Pappendorf alarmiert. Vor Ort handelte es sich um einen Küchenbrand mit zwei vermissten Personen. Die Führungsgruppe wurde ausgegliedert und an die zweite Einsatzstelle entsendet. Zum Einsatz „Küchenbrand“ wurden die verbleibenden Striegistaler Ortsfeuerwehren Etzdorf, Marbach, Arnsdorf, Berbersdorf, Goßberg und Mobendorf alarmiert.

Bei beiden Einsatzstellen handelte es sich um eine Alarmübung der Gemeindefeuerwehr Striegistal. Eine Auswertung beider Szenarien wurde im Anschluss für alle eingesetzten Kräfte durchgeführt.

Bilder zur Alarmübung folgen.